Vergleich: Filtereinsatz bei analoger SW-Fotografie

Für meine Rollei besitze ich einige Farbfilter, die ich aber noch nie wirklich im Einsatz hatte. Jetzt habe ich sie ausprobiert, um im „ernstfall“ besser gewapnet zu sein. Das Gebäude zeigt das Ehrenmal in Bramsche, die Landschaftsaufnahmen sind oben auf dem Ehrenmal entstanden. Alle Bilder stammen von einem Film (Kodak 100TMX), wurden durch abfotografieren digitalisiert und in Lightroom bearbeitet. Dabei wurden sowohl bei den Gebäudeaufnahmen als auch bei der Landschaft jeweils gleiche Einstellungen verwendet. Zum Einsatz kamen ein Rot-, ein Orange- und ein Grünfilter. Die Belichtung wurde wie folgt angepasst: rot +2 Lichtwerte (LW), orange und grün jeweils +1 LW.

Bei den drei Aufnahmen (ohne – rot – orange) des Ehrenmals sehe ich ehrlich gesagt keine wirklichen Unterschiede. Vor allem im Himmel hätte ich das anders erwartet.

Die Landschaftsaufnahmen zeigen schon kleine Unterschiede. Interessanter Weise ist der Himmel beim Orangefilter dunkler als beim Rotfilter – das kann eigentlich nicht stimmen… Ich habe die Belichtung zwar ständig gemessen, aber vielleicht hat sich das Licht doch etwas geändert ohne, dass ich es bemerkt habe.(?) Auf alle Fälle ist die Landschaft (unten) beim Grünfilter am dunkelsten, dann folgen orange und rot. Beim Rotfilter passt die Belichtung.

Naja, weiter probieren. 🙂

Advertisements
Galerie

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s