Pia

Pia
Pia — Kodak T-Max 400 in Rodinal

Pia ist eine junge Fotografin und Kunststudentin, die ich vor ein paar Jahren über meine Arbeit kennengelernt habe. Ihr Schwerpunkt liegt in der inszenierten Fotografie. Ein Sujet, das ich ganz toll finde und dem ich mich irgendwann auch widmen möchte.

Pia war so nett sich vor meine Kamera zu begeben und wir hatten ein kleines Shooting, das neben den Fotos auch noch sehr interessante Gespräche ergab. Ein schöner Vormittag!

Advertisements
Galerie

6 Gedanken zu “Pia

  1. Sehr ausdrucksstarke Serie, mir gefällt das Seitenprofil am Besten. So eine Frage am Rande hätte ich: Nachdem ja mein geliebter Promicrol-Entwickler nicht mehr (mein Händler hat das Zeug nach Lieferproblemen aus dem Sortiment genommen) erhältlich ist werd ich auch auf Rodinal umstellen, gibts da was spezielles zu beachten? Mit welchem Mischungs verhältniss arbeitest du… wenn man das verrachten darf 😉 . Ich hab ja hauptsächlich Hp5 im Kühlschrank da sollte das mit Rodinal auch super funken. THX Grüße Peter

    1. Das Seitenprofil gehört auch zu meinen Favoriten, neben dem “Titelbild”.

      Rodinal nutze ich meist im Verhältnis 1+50 bei 20°. Es sei denn, die Entwicklungszeit ist mir damit zu lang oder ich entwickle zwei Filme auf einmal – dann mische ich 1+25. Bei höheren Temperaturen soll der Film wohl körniger werden – habe ich aber nie probiert. Im Tank sollen mindestens 10ml Rodinal pro Film sein. Deshalb nehme ich 1+25 bei zwei Filmen und bei Standentwicklungen (1+100) die Tankvergrößerung.

      Super ist an dem Zeug die Haltbarkeit (und dass es recht günstig ist :-)). Ich weiß gar nicht, wie lange ich meins schon (angebrochen) habe – auf alle Fälle deutlich mehr als ein Jahr (vielleicht zwei??) und es funktioniert immernoch.

      Ich muss jetzt noch anfügen, dass ich wirklich kein Experte für Filmentwicklung bin. Mit Rodinal komme ich gut klar. Wenn ich einen hochempfindlichen Film entwickle, nutze ich auch mal XTOL. Insgesammt habe ich aber auch kein Problem mit körnigeren Bildern – ich mache kein Fineart. 🙂

      Stefan Heymann meint auf seiner Webseite übringens, dass HP5 in Rodinal sehr körnig wird: http://www.stefanheymann.de/foto/entwickler/rodinal.htm.

      Gruß, Heiko

      1. THX! Ja ich entwickle ja nun schon seit vier Jahren mit Promicrol und bin sehr zufrieden mit dem Zeug, nur gibts des leider nicht mehr so einfach. Deswegen hab ich mir gedacht probier ich mal den Entwickler aus dens schon ewig gibt und warscheinlich immer geben wird. Danke für den 10ml Tipp… die stefan heymann seite kenn ich eh, ist gut. Persöhliche Erfahrungen hab ich aber lieber. Werd ich mal schaun wie der HP5 so wird… wenns mir zu körnig wird dann muß ich halt noch weiter schaun. Danke jedenfalls! LG Peter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s