Liebster Award

liebsterawardMein kleiner Blog existiert nun schon eine geraume Zeit und ich bin erstmals für einen Award nominiert worden: den Liebster Award. Danke an ansuti dafür! Freut mich wirklich, dass Dir mein Blog gefällt!

Ich musste mich allerdings erst einmal schlau machen, was sich genau dahinter verbirgt, deshalb für alle hier nochmal die Regeln:

  1. Danke dem Blogger, der dich nominiert hat.
  2. Verlinke den Blogger, der dich nominiert hat.
  3. Füge eines der Liebster-Blog-Award Buttons in deinen Post ein.
  4. Beantworte die dir gestellten Fragen.
  5. Erstelle 11 neue Fragen für die Blogger, die du nominierst.
  6. Nominiere 5-11 Blogs, die weniger als 300 Follower haben.
  7. Informiere die Blogger über einen Kommentar, dass du sie nominiert hast.

Als ich die Beschreibung gelesen habe, habe ich mich – ehrlich gesagt – etwas an einen Kettenbrief aus meiner jugend erinnert gefühlt… Die fand ich damals nicht so gut.

Es gibt unterschiedliche Meinungen dazu im Netz: auf der einen Seite ist es positiv, dass dadurch neue Blogs bekannt werden – finde ich auch. Aber der Kettenbrief-Charakter gefällt mir wirklich nicht. Interessant ist auch ein Aspekt, auf den ich bei top-elternblogs.de aufmerksam wurde und der von einerschreitzimmer.com stammt:

Blogger wissen, dass diese wunderbaren Blog-Kettenbriefe hauptsächlich der Link-Verbreitung im Netz dienen und somit das Google-Ranking nach oben schnalzen lassen: […]

Martin Feigenwinter bringt einen weiteren Gedanken dazu ein, dem ich zustimme:

Der „Liebster Award“ wird im Netz heiss diskutiert. Er wird gehasst und geliebt. Angeblich hat ihn fast jeder. Aber warum? Ausser den 11 Frage die es zu beantworten gibt, sollte jeder Nominierte 11 weitere Blogger nominieren. Ich überlege … wenn das jeder konsequent durchzieht, kommt man in der fünften Runde bereits auf eine stattliche Zahl von rund 2 Mio. nominierten Blogs. Hmm … Da ist es wenig überraschend, dass sich die Begeisterung in Grenzen hält.

Doch etwas inflationär das Ganze… Deshalb mache ich zwar gerne mit, möchte den Award aber nicht unbedingt weiter verbreiten und nominiere mit meinen Fragen einfach alle, die Lust haben mitzumachen. Mal sehen, ob wirklich wer mitmacht… 🙂

Auf alle Fälle nochmal danke an ansuti für die Nominierung! Zu ansutis Fragen:

  1. Was war dein bisher schönstes Erlebnis bezüglich des Bloggens?
    Kann ich gar nicht sagen. Ich freue mich immer über Kommentare und Likes und mag es auch, wenn dadurch eine kurze Kommunikation mit einem anderen Blogger entsteht. Aber ein besonderes Erlebnis wüsste ich jetzt nicht.
  2. Wenn du morgens aufwachst…
    …würde ich meist gerne noch liegen bleiben… 🙂
  3. Kannst du ein Instrument spielen, wenn ja, welches und wenn nein, welches würdest du gerne spielen können?
    Ich spiele eine wenig (E-)Gitarre. Allerdings ohne je Unterricht gehabt zu haben. Nur so selbst beigebracht. Rein für mich, weil es mir Spaß macht.
  4. Was ist für dich “Zu Hause”?
    Zu Hause ist da, wo meine Familie ist und wo ich wohne. Ein Rückzugsort mit Menschen, die ich liebe: Entspannung, Freizeit, Freiheit.
  5. Welches Musikgenre gefällt dir am besten?
    Rockmusik
  6. Machst du Sport und wenn ja, welchen?
    Ja, ich „sporte“ sehr gerne. Meistens gehe ich Joggen.
  7. Was macht dir Freude?
    Vieles. 🙂 Hauptsächlich wohl meine Familie, Sport, Musik und natürlich Fotografie. 🙂
  8. Welche ist deine liebste Jahreszeit und warum?
    Der Sommer, weil dann schön warm ist, man nicht so viele Klamotten mit sich rumschleppen muss und es abends so schön lange hell ist.
  9. Was war dein erstes Auto?
    Ein Talbot Samba – ein gruseliges kleines Ding…
  10. Was ist deine Lieblingsfarbe und warum?
    Blau – warum auch immer…?
  11. Blickst du eher zurück in die Vergangenheit oder voraus in die Zukunft?
    Eher in die Vergangenheit. An die Zukunft denke ich viel zu selten, sondern lebe hauptsächlich in der Gegenwart, im Jetzt.

Jetzt meine Fragen an Euch:

  1. Warum bloggst Du?
  2. Unabhängig von Deinem Blog: was war Deine erste Berührung mit dem Thema, über das Du jetzt bloggst?
  3. Bei welchem Deiner Beiträge hat Dir das Schreiben am meisten Spaß gemacht?
  4. Hast Du ein Ziel bis zum Jahresende mit Deinem Blog?
  5. Welche Blogs liest Du am liebsten?
  6. Hattest Du schon immer Spaß am Schreiben oder hat sich das erst langsam entwickelt? Oder macht es Dir gar keinen Spaß? 😉
  7. Welches war der Blog, den Du als allerersten gelesen hast?
  8. Dein Lieblingszitat?
  9. Was sind Deine drei Lieblingsbücher.
  10. Welche Hobbies hast Du sonst noch?
  11. Welchen (zurzeit lebenden) Menschen möchtest Du gerne einmal persönlich kennenlernen?
Advertisements
Liebster Award

2 Gedanken zu “Liebster Award

  1. Danke, dass du trotz gewisser Bedenken mitgemacht hast…
    Würde auch gerne Gitarre spielen können, hab es mal zeitweise bei einem Freund versucht zu lernen, aber dazu braucht man schon selbst eine Gitarre!
    Ein Talbot Samba :), als Cabrio?
    Freue mich auch drauf, wenn es wieder länger hell ist, hat man auch mehr vom Tag, kann abends noch Inliner fahren oder joggen gehen 😉

  2. Hi
    Mit dem nervigen Kettenbriefcharakter dieser Awards stimm ich dir voll und ganz zu. Trotzdem ertappe ich mich das ich diese Fragen und Antwort Spiele immer wieder gerne lese 😉 .
    LG Peter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s