Outdoor – urbane Location

Unschärfe durch Freelensing

Vor einiger Zeit habe ich mir Gedanken gemacht, was für Gegenstände/Dinge/Plätze/Orte mir auf Fotos gefallen, um diese bewußter in meine Bilder einfließen zu lassen. Manchmal muss man sich einige Sachen erst richtig deutlich machen, damit sie gewinnbringend eingesetzt werden können – so geht es mir jedenfalls.

Ich mag unter anderem Kopfsteinpflaster, Musikinstrumente, Bücher und eine städtische Umgebung. Fotografisch gesehen finde ich Kontraste, Schwärze, Unschärfe und eine krasse Blicklenkung gut.

Das gelingt mir natürlich nicht immer alles bei meinen Fotos, hilft mir aber beim Bildaufbau und bei den Ideen.

„Outdoor – urbane Location“ weiterlesen

Advertisements
Outdoor – urbane Location

Intensität

Amy_B
Amy_B

Schwarzweiss kann – aber muss nicht – ein intensives Portrait unterstützen. Genau wie eine interesssante Unschärfe, die in meinem Bild in Richtung Retro-Look tendiert, wie mein Model mir sagte.

Ich mag diesen Look sehr und werde weiter mit Freelensing experimentieren. Das Unperfekte, Zufällige und nicht wiederholbare dieser Technik fasziniert mich und lässt – für mich – sehr spannende Bilder entstehen. Wäre es mir schon früher bekannt gewesen, hätte ich mir wohl kein Lensbaby zugelegt, weil es mir noch etwas mehr Freiheiten läßt.

Das Bild ist letzten Sonntag bei einem tollen Shooting mit Amy aus der Model-Kartei entstanden. Hat viel Spaß gemacht – nochmal danke an das tolle Model und die nette Begleiterin! 🙂

Bild

@home

m@homeEin Foto von jemanden zuhause in der eigenen Umgebung zu machen, finde ich sehr spannend. Durch Einbeziehung des persönlichen Umfeldes wird auch das Portrait persönlicher. Sicherlich ein Fall für eine eher weitwinkligere Brennweite.

Dennoch gefallen mir die nahen, dunklen Bilder, auf denen der Mensch im Dunkel oder sogar nur als Silhouette abgebildet, am besten…

Kodak 100TMX in Rodinal mit Lightroom bearbeitet.

PS: Endlich mal wieder ein Beitrag von mir. 😉

Bild

Liebster Award

liebsterawardMein kleiner Blog existiert nun schon eine geraume Zeit und ich bin erstmals für einen Award nominiert worden: den Liebster Award. Danke an ansuti dafür! Freut mich wirklich, dass Dir mein Blog gefällt!

Ich musste mich allerdings erst einmal schlau machen, was sich genau dahinter verbirgt, deshalb für alle hier nochmal die Regeln:

  1. Danke dem Blogger, der dich nominiert hat.
  2. Verlinke den Blogger, der dich nominiert hat.
  3. Füge eines der Liebster-Blog-Award Buttons in deinen Post ein.
  4. Beantworte die dir gestellten Fragen.
  5. Erstelle 11 neue Fragen für die Blogger, die du nominierst.
  6. Nominiere 5-11 Blogs, die weniger als 300 Follower haben.
  7. Informiere die Blogger über einen Kommentar, dass du sie nominiert hast.

„Liebster Award“ weiterlesen

Liebster Award

teen silhouette

Teen Skyline
Teen Skyline

Um meine fotografische Leidenschaft austoben zu können, müssen oft meine Kinder als Models fungieren. Manchmal sehr gerne, manchmal eher mir zu Liebe…

Mit diesem Bild wollte ich mich an Schattenrissen ausprobieren. Das gefällt mir auch ganz gut, trotzdem bin ich mir nicht sicher, inwieweit ich diese Technik weiterverfolgen werde… Wahrscheinlich ab und an mal als Abwechslung. 🙂

Bild