London Eye und Tower Bridge

London Eye
London Eye

Neben meiner EOS400 hatte ich in England auch meine Rolleiflex dabei. Allerdings war ich immer nur mit einer Kamera unterwegs. Beide durch den Tag zu schleppen, war mir zu anstrengend. Man glaubt morgens ja immer nicht, wie schwer die – eigentlich leichten??? – Taschen abends sind…

Die beiden Fotos sind mit der Rolleiflex, dem T-Max 100 und einem ND-Filter mit 1000facher Belichtungsverlängerung aufgenommen worden. „London Eye und Tower Bridge“ weiterlesen

London Eye und Tower Bridge

@home

m@homeEin Foto von jemanden zuhause in der eigenen Umgebung zu machen, finde ich sehr spannend. Durch Einbeziehung des persönlichen Umfeldes wird auch das Portrait persönlicher. Sicherlich ein Fall für eine eher weitwinkligere Brennweite.

Dennoch gefallen mir die nahen, dunklen Bilder, auf denen der Mensch im Dunkel oder sogar nur als Silhouette abgebildet, am besten…

Kodak 100TMX in Rodinal mit Lightroom bearbeitet.

PS: Endlich mal wieder ein Beitrag von mir. 😉

Bild

Anika

Anika

Über Fensterlicht habe ich hier schon öfter geschrieben. Es gefällt mir gut und ich setze es gerne ein und ich möchte mich damit noch weiterentwickeln – durch Üben und praktische Erfahrung.

Diese Woche hatte ich mich mit Anika zum Fotografieren verabredet. Da spontan ein geeigneter Raum zur Verfügung stand, haben wir ein paar Aufnahmen am Fenster gemacht, bei denen ich Anika so dirigiert habe, dass ein Rembrandtlicht (oder Dreieckslicht) entstehen sollte. Das ist zwar nicht immer 100%ig exakt gelungen, aber die Ergebnisse gefallen mir trotzdem sehr gut. Wer mehr Infos zu dieser Lichtsetzung haben möchte, kann sich zum Beispiel ein Youtube-Video von fotokurse dazu anschauen.

„Anika“ weiterlesen

Galerie

Pia

Pia
Pia — Kodak T-Max 400 in Rodinal

Pia ist eine junge Fotografin und Kunststudentin, die ich vor ein paar Jahren über meine Arbeit kennengelernt habe. Ihr Schwerpunkt liegt in der inszenierten Fotografie. Ein Sujet, das ich ganz toll finde und dem ich mich irgendwann auch widmen möchte.

Pia war so nett sich vor meine Kamera zu begeben und wir hatten ein kleines Shooting, das neben den Fotos auch noch sehr interessante Gespräche ergab. Ein schöner Vormittag!

„Pia“ weiterlesen

Galerie

Hamburg

Meine letzte Redscale-Experimente haben mir so gut gefallen, dass ich daran weiter arbeiten wollte. Gelegenheit bot sich in Hamburg, wo ich auf Anregung von lichtbildwerkerin zur Ausstellung „Visual Leader“ gefahren bin. Wir sind rechtzeitig zu einer kostenlosen Führung dort gewesen. Es war sehr interessant und die Ausstellung hat mir gut gefallen.

Anschließend habe ich mit meiner Tochter noch einen Fotospaziergang durch die Speicherstadt und Hafen City unternommen.

„Hamburg“ weiterlesen

Galerie

Severinsbrücke

Leider ist das Bild sehr fleckig geworden. Warum, weiß ich leider nicht. In dieser Version habe ich viel weichgezeichnet.
Die Severinsbrücke in Köln. Leider ist das Bild sehr fleckig geworden. Warum, weiß ich leider nicht.

In den Neunzigern habe ich in Köln studiert und deshalb immernoch einen gewissen Bezug zu dieser Stadt. Wenn ich mal dort bin, versuche ich immer ein paar schöne Fotos aufzunehmen. Aber irgendwie springen mir dort die Fotos nicht wirklich ins Auge. Wenn ich eine Idee habe, verwerfe ich sie nach dem Blick durch den Sucher meist wieder als langweilig. Ich muss um jedes Bild kämpfen. Interessante Fotos zu komponieren, fällt mir schwer.

Mit meiner Heimatstadt geht es mir genauso. Die kann ich auch nicht fotografieren. Vielleicht, weil ich beide Städte zu gut kenne, und mir alles alltäglich erscheint…?

Geht es Euch manchmal genauso???

PS: Und wenn ich mal ein Motiv finde, versagt auch noch der Film, wie in meinem Beispiel. Grmpf!

Severinsbrücke